Unser aktueller Newsletter: Hat der Familiennachzug Fahrt aufgenommen?

Liebe Freund*innen und Unterstützer*innen,

 

“Der Familiennachzug hat Fahrt aufgenommen, die Verfahren haben sich eingespielt.” sagt ein Sprecher des Bundesinnenministerium.
Werden jetzt endlich die Anträge von Menschen, die seit Jahren auf Familienzusammenführung warten, schneller bearbeitet? Leider: Nein. Die Berichterstattung bezieht sich nur darauf, dass endlich das gesetzlich vorgesehene Kontingent von 1000 Visa für Familienangehörige von Geflüchteten mit subsidiärem Schutz erreicht wird.

Aber immer noch warten rund 36 000 Menschen auf einen Termin. Viele von ihnen werden noch Jahre warten müssen. Deshalb werden wir weiterhin gegen dieses Gesetz protestieren. Für Grundrechte darf es keine Quote geben!

Immer noch werden die Anträge an vielen Orten sehr langsam bearbeitet.
Manche Ausländerbehörden brauchen Monate, um dieses kleine Formular auszufüllen.
In Hessen hat sich deshalb ein Gruppe von Flüchtlingen spontan entschlossen, ihren Protest gegen die Verschleppung ihrer Anträge auf die Straße zu tragen:

02. März 2019, Wiesbaden/Hessen: Kundgebung für Familiennachzug in Wiesbaden
13:00 Uhr – Hauptbahnhof – 65189 Wiesbaden

Die Aktiven freuen sich über zahlreiche Unterstützer*innen. Wenn ihr in der Region seid, bitte kommt zahlreich und bringt eure Familie und eure Freund*innen mit!

 

 Wir sind davon überzeugt: Wer für das Selbstbestimmungsrecht von Frauen eintritt, sollte das Recht auf Familienzusammenführung fordern.

Denn Aufenthaltsrecht und Visapolitik verhindern für viele Frauen ein selbstbestimmtes Familienleben.
Darauf machen wir im Vorfeld des 8. März mit unsere Kampagne auf Twitter aufmerksam:
Seit Valentinstag, dem Tag der Liebenden, bis zum 8. März, dem Tag der Frauenrechte, twittern wir jeden Tag ein Foto einer Familie, die durch Aufenthaltsrecht und Visapolitik getrennt ist.
Wir freuen uns, wenn ihr unsere Tweets zahlreich teilt!

In Berlin zeigen wir am Frauenkampftag unsere Solidarität mit allen Frauen, die für ihre Rechte kämpfen und bringen unsere Forderungen in die Frauenkampftags-Demo ein.

8. März 2019, Berlin: Demonstration für Frauenrechte
14:00 Uhr – Alexanderplatz – 10178 Berlin

 

Der 16. März ist für viele Flüchtlinge ein wichtiges Datum und ein trauriger Tag: Zwei Jahre lang haben Geflüchtete mit subsidiärem Schutz ein Informationsblatt über ihre „Rechte und Pflichten“ von BAMF bekommen, in dem stand: „Nach dem 16. März 2018 haben Ehegatten und minderjährige ledige Kinder einen Anspruch auf Familiennachzug“…
Daran erinnern wir an diesem Tag mit einer Kundgebung:

16. März 2019, Köln/Nordrhein-Westfalen: Gemeinsam für Familiennachzug und Grundrechte
13:00 Uhr – Domplatte – 50667 Köln

 

Liebe Freund*innen und Unterstützer*innen, ihr findet gut was wir machen?

Wir freuen uns immer über Unterstützung! Hier sind einige Ideen, wie man uns helfen kann: Familiennachzug für alle – das schaffen wir nicht allein…

Und all das kostet natürlich auch Geld. Bitte helft uns, unsere Kampagne zu finanzieren!

 

Wir freuen uns, euch bald bei der ein oder anderen Aktion zu treffen.

Herzliche Grüße,

von allen Aktiven der
Initiative ‘Familienleben für Alle!’

 

Übrigens: Wer keine Neuigkeiten verpassen möchte, kann uns auch auf Facebook abonnieren oder auf Twitter folgen.

Jetzt den nächsten Newsletter bestellen!


Initiative ‘Familienleben für Alle!’

E-Mail: info@familienlebenfueralle.net
Twitter: @familie_alle
Facebook: facebook.com/familienlebenfueralle
Webseite: www.familienlebenfueralle.net
Unterstützt unseren Kampf für Familiennachzug: www.familienlebenfueralle.net/spenden